Arztpraxis

Kontakt

Zahnärztin Dr. Katrin Weber
Dammstr. 15, 73079 Süssen  
Tel.: 07162-939894

Sprechzeiten

Mo-Fr: 7.30 bis 11.30 Uhr
Mo, Di, Do:  14.00 bis 17.30 Uhr
und nach Vereinbarung

Das Für und Wider von Füllungsmaterialien

Was sagen die Gegner des Amalgams?

Kritiker des Amalgams weisen darauf hin, dass sich Quecksilber im Körper nur mit komplizierten Analysen aufspüren lässt und Reaktionen auf geringste Mengen noch viel schwieriger zu messen sind. Ihnen reicht deshalb die Erkenntnis, dass eine größere Dosis Quecksilbervergiftungen verursacht.

 

Die Grenze zwischen giftig und ungiftig ist für sie nicht eindeutig festzustellen. Die Kritiker fordern deshalb den grundsätzlichen Verzicht auf Amalgam.

 

Bei der Risikobewertung der anderen Füllungsmaterialien sind Gegner und Befürwörter des Amalgams sich einig: Hochgoldhaltige Füllungen werden empfohlen, da bei goldreduzierten Mischungen verstärkte Korrosionsgefahr besteht. Eventuelle Risiken der Kunststoffe sind wissenschaftlich noch nicht geklärt. Das gilt auch für die Kunststoffe mit denen Keramikfüllungen eingeklebt werden.

 

Wie giftig sind Zahnfüllungen?

Vergiftungen nach beruflichem Kontakt mit Quecksilber, das als einziges Metall bei Zimmertemperatur verdampft, werden schon seit Jahrhunderten beobachtet. Ähnlich dramatische Folgen, wie Verhaltens-, Nerven- oder Nierenstörungen, sind vom quecksilberhaltigen Amalgam nicht bekannt.

 

Zum Stiftung Warentest-Vergleich Zahnfüllungen